Sie sind hier:Kneipp Verein Obernkirchen > Der Gesichtsguss

Der Gesichtsguss

Kneippanwendungen sind mühelose Maßnahmen nach dem Motto: „Kleiner Aufwand – große Wirkung“

Der Gesichtsguss gilt als der „Schönheitsguss“ in der KNEIPP-Therapie. Er wirkt erfrischend, hautstraffend sowie herzberuhigend und ist auch mehrmals täglich anwendbar.

Wie bei jeder Kneippanwendung empfiehlt es sich, bei der ersten Anwendung Vorsicht walten zu lassen, um die Reaktion des eigenen Körpers auf die Anwendung erst kennenzulernen!

Benötigt wird

  • Gummischlauch: Länge 1,5m oder Gießhandstück
  • Frotteetuch

So wird’s gemacht

  1. Handtuch um den Hals legen, leicht nach vorne beugen,
  2. an der rechten Schläfe beginnend den Wasserstrahl über die Stirn zur linken Schläfe führen und wieder über die Stirn zurück zur rechten Gesichtshälfte,
  3. von dort die rechte Gesichtshälfte mit drei senkrechten Strichen begießen (mit dem Wasserstrahl senkrecht auf und abfahren),
  4. dann in gleicher Weise die linke Gesichtshälfte mit drei senkrechten Strichen begießen,
  5. anschließend das Gesicht mit dem Wasserstrahl dreimal umkreisen.
  6. Nach dem Guss das Gesicht leicht abtupfen

Atmen Sie zwischendurch langsam durch den Mund ein und aus. Unterbrechen Sie dazu den Guss auch eventuell.

 

Ein Guß in Ehren kann niemand verwehren!

 

Besonders geeignet bei Vorsicht bei / nicht geeignet bei
Abgeschlagenheit, geistiger und körperlicher Ermüdung Augenleiden (grauer/grüner Star)
Kopfschmerzen, Migräne
Kopfschmerzen, Migräne Akuter Nebenhöhlenentzündung (Stirn-, Nasennebenhöhlen)
Herzstolpern, Herzjagen Nervenentzündungen im Gesicht (z.B. Trigeminus-Neuralgie)