Die fünf Elemente der Gesundheit

Nach Sebastian Kneipp bilden die folgenden fünf Elemente die Basis für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept, das sanft, aber wohltuend auf den Menschen wirkt.

Wasser

Wasser

„Lernt das Wasser richtig kennen, und es wird euch stets ein verlässlicher Freund sein.“ - Sebastian Kneipp

Die klassische Wasseranwendung nach Kneipp stärkt die Selbstheilungskräfte und verbessert das Körperbewusstsein. Über den therapeutischen Nutzen hinaus wirken sich Wasseranwendungen auch positiv auf die Straffung des Gewebes aus und vermitteln ein gutes Gefühl.

Bewegung

Bewegung

„Untätigkeit schwächt, Übung stärkt, Überbelastung schadet.“ - Sebastian Kneipp

Wandern, Radfahren, Schwimmen, Walking, aber auch sanfte meditative Bewegungsformen aus fernen Ländern - es gibt viele Möglichkeiten, Ausdauer, Koordination und das Herz-Kreislaufsystem zu stärken. Bewegung wirkt Stress entgegen stärkt das Selbstwertgefühl und macht einfach Spaß!

Ernährung

Ernährung

"Wenn du merkst, du hast gegessen, hast du schon zu viel gegessen." - Sebastian Kneipp

Frisches und naturbelassenes Essen bildet die Grundlage für unser Wohlbefinden. Ballaststoffreiche Kost fördert die Vitalität, macht uns fit für die Anforderungen des Alltags und versorgt uns mit allem, was Körper und Sinne brauchen.

Heilpflanzen

Heilpflanzen

"Mit jedem Schritt und Tritt, welchen wir in der Natur machen, begegnen wir immer wieder neuen Pflanzen, die für uns höchst nützlich und heilbringend sind." - Sebastian Kneipp

Viele Planzen bieten ein breites Spektrum an Wirkstoffen, die Krankheiten und Beschwerden lindern können. Sebastian Kneipp hatte mit seiner Arbeit entscheidenden Anteil daran, dass diese Erkenntnis aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken ist.

Lebensrhythmus                    Lebensrhythmus

"Erst als man den Zustand ihrer Seele erkannte und da Ordnung hineinbrachte, ging es mit dem körperlichen Leiden auch besser." - Sebastian Kneipp

Dieses Element verbindet die übrigen vier miteinander und liefert die Grundlage für ein Leben in größtmöglicher Ausgeglichenheit.

Eine ausgewogene, weitgehend natürliche Lebensgestaltung führt zu höherer Lebensqualität und zu mehr Harmonie mit dem sozialen und ökologischen Umfeld.