50 Jahre Kneipp-Verein Obernkirchen ein Ausschnitt aus unserer Vereinsgeschichte Angebote von 1960 bis 2010

1960

Am 01. April erfolgt die Gründung des Kneipp-Vereins Obernkirchen.
Die Gründerin, Frau Elisabeth Asche aus Obernkirchen, besitzt in der Langen Strasse eine Drogerie. Sie ist sehr gesundheitsbewusst, hat Erfahrungen mit Kneipp-Therapien und ist von der Kneipp-Bewegung sehr überzeugt. Der Entschluss, einen Kneipp-Verein in Obernkirchen zu gründen, entsteht nach einer erfolgreichen Kneipp-Kur in Bad Wörishofen. Hier hat sie persönlich erfahren, dass man sein körperliches Wohlbefinden mit ganz natürlichen Praktiken nach der Lehre von Pfarrer Kneipp wesentlich verbessern kann.
Anfangs gehören 16 Mitglieder zum Verein.
Es werden Gymnastik und Vorträge angeboten und ein Wassertretbecken im Sonnenbrink eingerichtet. Elisabeth Asche leitet mittwochs die erste Gymnastikgruppe. Diese wurde von den nachfolgenden Übungsleiterinnen Lore Bünemann, Gerda Voigt, Christa Bake, Monika Hanke und wird von Gerhard Warnke bis zum heutigen Tage aufrecht erhalten.
Diese Ur-Sparte entwickelte sich seitdem in Qualität und Anzahl durch das Engagement der Übungsleiter ständig weiter. Der erste Übungsort ist der Ratskellersaal im damaligen Stadthaus (Ecke Friedrich-Ebert-Str./Marktplatz)
1. Vorsitzender wird Heinrich Bonk und Kassenleiterin Elisabeth Düring sowie Margarete Mohr Kassiererin. Der Mitgliederbeitrag beträgt 1,00 DM.
Austräger verteilen das monatlich erscheinende Kneipp-Blatt/jetzt Kneipp Journal des Kneipp-Bundes Bad Wörishofen.

1961

Frau Zerth unternimmt kleine Wanderungen mit Vereinsmitgliedern.

1965

Lore Bünemann bietet im Verein mehrere Gymnastik Gruppen an. Es kommt zu einer Beitragserhöhung auf 1,25 DM monatlich.

1978

wird eine Tanzsportgruppe für Paare gegründet. Tanzen regt den Kreislauf an, schult die Haltung, erfordert Konzentration und ist ein idealer Sport für Paare. Man trifft Gleichgesinnte und tut damit noch etwas für die Geselligkeit. Im Hotel "Deutsches Haus" trainiert das Ehepaar Schüler die Tänzer in zwei Kursen.
Eberhard Streller bietet jeden vorletzten Sonntag eines Monats eine Wanderung an - gewandert werden zwischen 12 und 18 km. Er versteht es, dort zu wandern, wo nicht die Masse Mensch läuft.
Monika Jordan (geb. Swoboda) bietet Yoga-Kurse an.
Frau Mohr leitet die Gruppe "Sonniger Herbst" im Sonnenhof.

1979

Seit 1979 bietet Barbara Svenson Wassergymnastik an und übernimmt von Frau Mohr die Gymnastikgruppe.
Reinhard Möller und Friedhelm Voigt bieten in unregelmäßigen Abständen Fahrrad-Touren durch das Schaumburger Land an.
Das Ehepaar Streller übernimmt die Kursleitung der Tänzer.

1980

Der Kneipp-Verein Obernkirchen feiert sein 20-jähriges Jubiläum im "Deutschen Haus".
Nachdem das Hotel "Deutsches Haus" in diesem Jahr umgebaut wird, findet die Tanzsparte in der Gaststätte "Lindenhof" ein neues Domizil.
300 Mitglieder zählt inzwischen der Verein

1982

Der Kneipp-Verein nimmt beim Summermeeting, einer Veranstaltung der Stadt Obernkirchen, teil. Teilnehmer sind die Obernkirchener Vereine. Es sind keine gewerblichen Stände vertreten. Der Kneipp-Verein hat einen Kräuter-Stand. Selbstverständlich wurden auch die Kneipp-Prinzipien der Öffentlichkeit vorgestellt.

1983

Es finden Neuwahlen statt. Heinrich Bonk tritt zurück, 2. Vorsitzende wird Barbara Svenson, Schatzmeisterin Inge Bonk und Schriftführer Eberhard Streller.
Das Trainerpaar Klaus und Renate Czekalla leitet die Sparte Tanzsport.

1984

gibt die damalige Vorsitzende Lore Bünemann im Vereinsmitteilungsblatt bekannt, dass ab sofort Gerda Voigt jeweils montags um 17 Uhr einen Lauftreff anbietet. Der Treffpunkt ist der Sportplatz Liekwegen.
Es findet eine weitere Teilnahme des Vereins am diesjährigen Summermeeting statt.

1985

Eine neue Gruppe für Gymnastik "Älter werden - aktiv bleiben" von Kopf bis Fuß, kleinen Tänzen und vielen Tipps zur Gesunderhaltung wird von Franziska Hermann betreut.
Barbara Svenson leitet im Bereich der allgemeinen Gymnastik eine Gruppe, die heute den Namen "Fit mit 60 plus" trägt. Zusätzlich wird von Barbara Svenson Wirbelsäulengymnastik angeboten.
Der Kneipp-Verein Obernkirchen feiert sein 25-jähriges Jubiläum im Gasthaus "Stieler" in Wendthagen.
Die Mitgliederzahl ist auf 370 herangewachsen, die in 13 verschiedenen Sportgruppen aktiv sind. Der Verein wird Mitglied im Landessportbund und im Niedersächsischen Tanzsportverband.

1986

Die Tanzsparte trifft sich im "Gelldorfer Krug". Das Tanzsportabzeichen kann schon bald an acht Paare verliehen werden.
Es folgt eine erneute Teilnahme des Vereins am Summermeeting.
Der Verein fährt monatlich zum Thermalbaden nach Bad Nenndorf und später nach Salzhemmendorf.

1987

Marianne Michel wird neue Schriftführerin.
Am 12.10.1987 erfolgt der erste Eintrag in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Bückeburg, somit heißt der Verein: Kneipp-Verein Obernkirchen e. V.

1988

Mit Gerda Voigt gibt es in der Altenbegegnungsstätte "Gymnastik am Morgen", die zuvor den Übungsleiterschein Wirbelsäulen-Gesundheitsgymnastik SKA erworben hat.
Jeden Donnerstag wird wöchentlich mit Frau Zerth gegangen oder auch gewandert unter dem Motto
"In und um Obernkirchen" - bekanntlich geht man nicht gern alleine im Wald spazieren - hier hat der Teilnehmer die Möglichkeit, sich regelmäßig einen zweistündigen Marsch zu verordnen.

1989

Neue Schatzmeisterin wird Marianne Michel und Schriftführerin Gerda Voigt.
Die Tanzsparte wechselt wieder in den "Lindenhof".

1990

Es wird ein neuer Vorstand gewählt. Gerda Voigt wird 1. Vorsitzende, Barbara Svenson 2. Vorsitzende, Schriftführerin Ilse Bockstedde und Kassenführerin Marianne Michel.
Neuer Wanderwart wird Herr Kinkeldei.
Rudi Beckmann trainiert die Tanzgruppe.
Der Kneipp-Verein Obernkirchen begeht sein 30-jähriges Jubiläum im Gasthaus "Süße Mutter" in Rolfshagen.
Ende des Jahres gehören 430 Mitglieder zum Verein

1991

Gerda Voigt übernimmt die Gymnastikgruppen von Lore Bünemann sowie die Männergymnastikgruppe.
Mit Susanna Anke-Eckert gibt es eine neue Gymnastikgruppe speziell für "Junge Frauen".
Frau Heinke führt für kurze Zeit eine Handarbeitsgruppe.

1992

Ein Aktivenbeitrag wird eingeführt. Er beträgt jährlich 20,- DM.
Herr Bargheer wird Spartenleiter der Tänzer.

1993

Doris Hartmann - jetzt Doris Knüfer, ausgebildete Yoga-Lehrerin (SKA) übernimmt von Frau Tegtmeier die Yoga-Gruppen.
Marianne Beißner bietet nach einer speziellen Ausbildung einige Kurse "Autogenes Training" an.

1994

2. Vorsitzende wird Marianne Beißner und Kassenführerin Christa Geiger.

1995

Als Sportlehrerin übernimmt Heike Radecke, damals noch Heike Schütz, die Gruppe der "Jungen Frauen".
Lisa Tegtmeier bietet Wanderungen während der Woche an.
Roswitha Henning übernimmt als neu ausgebildete Übungsleiterin an der Sebastian-Kneipp-Akademie die Gymnastikgruppe von Ilse Berkefeld.
Erneut wechseln die Tänzer ihr Übungslokal. Sie sind jetzt im "Alten Krug" Niedernwöhren mit dem Tanzlehrer Carsten Münnichow.
Helga Sieg beginnt nach ihrer Ausbildung zur Yoga-Lehrerin an der Sebastian-Kneipp-Akademie mit ihren Yoga-Gruppen.
Das Gedächtnistraining findet mit Marianne Beißner statt.

1996

Erstmals in der Geschichte des Kneipp-Vereins Obernkirchen wird "Tanzen für Kinder" im Alter von 6 bis 10 Jahren von Heike Schütz, später Heike Radecke, mit großem Erfolg angeboten. Unterstützt wird sie dabei von Vera Schramme, Claudia Kledzik und Jörg Nitsche. Dieses war die Grundsteinlegung für die Gründung der Kinder- und Jugendabteilung des Kneipp-Vereins Obernkirchen.
Roswitha Henning übernimmt mit den Damen von Gerda Voigt eine weitere Frauen-Gymnastik-Gruppe.
Der Verein unternimmt erstmals seine jährliche Vereinsfahrt ins Ausland und zwar nach Paris.

1997

Durch den Umzug von Gerda Voigt wird Marianne Beißner 1. Vorsitzende, Christa Bake
2. Vorsitzende und Schriftführerin Edith Bredemeier.
Es kommt mit Christa Bake eine neue ausgebildete Übungsleiterin hinzu, die die Gymnastikgruppen von Gerda Voigt übernimmt.
Rainer Ziemann bietet regelmäßige Radtouren an.
Renate Endorf leitet eine Handarbeitsgruppe.
Die Ochsenbruchturnhalle wird abgerissen und damit werden viele Gymnastik-Angebote "obdachlos".
Ersatzorte sind seither das Forum der Grundschule, die Turnhalle der Grundschule, der Gymnastikraum im Sonnenbrinkbad sowie die Kreissporthalle.

1998

Der Vorstand wird um die 3. Vorsitzende Heike Radecke erweitert. Statt den Thermalbad-Fahrten nach Bad Nenndorf und Salzhemmendorf wird nun auch im Winter Wassergymnastik angeboten (in Bad Eilsen und Bückeburg).
Der Verein wird Mitglied im Deutschen- und Niedersächsischen Turnerbund.

1999

Die Angebote für Senioren werden im Sonnenhof von Christa Bake betreut.

2000

Die Kassenführerin Christa Geiger verstirbt. Ihre Nachfolgerin wird Vera Schramme.
Aufgrund der großen Teilnehmerzahl erfolgt eine Aufteilung der Kindertanzgruppen. Die kleinen Tänzer werden von der neuen Übungsleiterin Vera Schramme trainiert. Die großen Tänzer bleiben bei Heike Radecke.
Christa Bake leitet als Fachfrau für Walking eine Walking-Gruppe.
Stephan Radecke gründet eine Mountainbikegruppe und strampelt seitdem mit seinen Bikern durch die Bückeberge und sammelt dabei kräftig Höhenmeter.
Der Kneipp-Verein Obernkirchen feiert sein 40-jähriges Jubiläum in der "Grünen Eiche" in Ahnsen.
Der Verein hat inzwischen 490 Mitglieder.

2001

Aufgrund der Schwangerschaft von Frau Radecke übernimmt Vera Schramme alle Kinder-Tanzgruppen.
Dieter Krejtscha ist Spartenleiter des Tanzsportes.

2002

Es gibt Vorstandsveränderungen: Die 1. und 2. Vorsitzende stellen sich bei der Mitgliederversammlung bei den anstehenden Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung. Da sich keine neuen Vorsitzenden finden lassen, führen Marianne Beißner und Christa Bake den Verein noch kommissarisch für ein Jahr weiter. Neuer Schriftführer wird Stephan Radecke.
Nach der EURO-Umstellung beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag für Erwachsene 3,00 Euro; der Aktivenbeitrag beträgt 10,- Euro jährlich.
Christa Bake leitet erstmals eine Beckenbodengymnastik-Gruppe.
Jutta Molsbeck startet mit XXL-Gymnastik und gründet eine Hobby-Volleyball-Mannschaft.

2003

Nachdem sich bei der regulären Mitgliederversammlung im Frühjahr des Jahres keine Personen zur Verfügung gestellt haben, die den 1. und/oder 2. Vorsitz übernehmen, musste acht Wochen später eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden. Diese findet im Forum der Grundschule Obernkirchen eine statt. Hier werden Edith Warnke zur neuen 1. Vorsitzenden und Maria Hoffmann zur neuen 2. Vorsitzenden gewählt.
Die XXL-Gymnastik wird von Jutta Molsbeck in Bauch-Beine-Po geändert.
Heike Radecke bietet zwei Jahre lang mit ihrer Tochter Sophie mehrere Kurse zum Kleinkinderschwimmen im Badeinstitut Hey in Bückeburg an.
Die Eheleute Arndt werden als neue Tanztrainer eingesetzt, und das Ehepaar Hermann wird Spartenleiter.
Der Kneipp-Verein besteht jetzt aus 580 Mitgliedern, davon 100 Männer.

2004

Die neuen Kneipp-Ausweise werden erstmals im Scheckkartenformat aus Bad Wörishofen an alle Mitglieder verschickt.
Monika Hanke gibt Gymnastik für Frauen und ein Aktivprogramm für Senioren.
Christa Bake bietet zwei Gymnastikgruppen für Frauen am Vormittag an.
Gerhard Warnke hält die Männer in Form mit "Fit und aktiv für Männer".
Die Tochter von Vera, Sabrina Schramme, übernimmt die großen Tanzkinder und vermittelt Videoclip-Dance.
Steen Pfähler bietet für die Jugendlichen Mountainbiken als Kurs an.
Dieter Bockstedde wird Wanderwart und führt seitdem seine Gruppen mit verschiedenen Wanderführern auf bekannten und unbekannten Pfaden am letzten Sonntag des Monats.
Edith Warnke, als neu ausgebildete Übungsleiterin (SKA) startet mit der Walkingruppe "mit flotten Schritten zu mehr Gesundheit".
Sabine Paßler gibt als Yoga- u. Atemlehrerin und Heilpraktikerin Kurse "Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene".
Klaus-Dieter Schramme schwingt als Übungsleiter den Badmintonschläger.
Es erfolgt der Druck des 1. Jahresprogramms in DIN A 5 Heftform.


2005

Der Kneipp-Verein Obernkirchen geht unter www.kneippverein-obernkirchen.de online.
Brigitte Deppe startet mit der Gruppe "Ballspiele für Grundschulkinder".
Heike Radecke gründet die "Turnen und Tanzen für Kindergartenkinder".
Steen Pfähler bietet wieder Termine für die Jugendlichen zum Mountainbiken an.
Im Frühjahr werden mit großem Erfolg die ersten Nordic-Walking-Kurse in Obernkirchen von dem Ehepaar Sohr aus Minden angeboten
Voll im Trend liegend, gibt es seit diesem Jahr regelmäßige Nordic-Walking-Lauftreffs mit dem neu ausgebildeten Walking/Nordic-Walking-Trainer Gerhard Warnke.
Zum Verein gehören mittlerweile 617 Personen

2006

Gerhard Warnke übernimmt von Monika Hanke die Gruppe "Gymnastik für Frauen". Sie nennt sich seitdem "Fit und aktiv - Gymnastik für Frauen".
Aufgrund der Ausbildung von Gerda Voigt und Gerhard Warnke als Übungsleiter B Prävention im Gesundheitssport wurde unser Verein erstmals vom Deutschen Turnerbund und dem Deutschen Sportbund mit dem Qualitätssiegel "Pluspunkt Gesundheit und "Sport pro Gesundheit" für einige Sportangebote dieser Übungsleiter ausgezeichnet.
Neu im Verein: mit dem vereinseigenen Trainer Gerhard Warnke werden im Rahmen der Prävention Nordic-Walking-Einführungskurse "Nordic-Fit" angeboten.
Mit Stefanie Schünke kommt eine Fitnesstrainerin hinzu. Ihr Ganzjahresangebot heißt "Bodystyling".
Jeden 2. Donnerstag im Monat lädt Gerda Voigt und ihr Team zu kleineren informativen Wanderungen ein, die verbunden sind mit Besichtigungen und Kaffeetrinken.
Erhard Herrmann wird Spartenleiter der Tänzer.
Gerda Voigt bietet als zertifizierte Qi Gong/Tai Chi-Kursleiterin beide Übungsangebote in Kursform an. Die Übungen wurzeln in der traditionellen chinesischen Medizin und helfen durch ihre langsamen, fließenden Bewegungen, Lebensenergie im Körper zu erfahren und zu aktivieren.
Frau Quitschke leitet die Handarbeitsgruppe an. Sie nennt sich seitdem "Kreativgruppe".
Heike Radecke bietet "Tänzerische Früherziehung" als Kursangebot an.
Sabrina Schramme verlässt für ihre Ausbildung Obernkirchen. Vera Schramme übernimmt wieder die großen Tanzkinder.
Der Kneipp-Verein Obernkirchen wird als einziger Kneipp-Verein Deutschlands in den Kinderturnclub des Deutschen Turner Bundes (DTB) aufgenommen. Die Urkunde wird bei einer kleinen Feier mit vielen Kindern und Zuschauern in der Grundschulturnhalle überreicht.
Es erfolgt die Herausgabe einer überarbeiteten Satzung.

2007

Rope Skipping bereichert mit Anja Hilgers und Heike Radecke neu die Kneipp-Palette.
Es findet die 1. Faschingsfeier des Kinderturnclubs mit über 75 Teilnehmern statt.
Vera Schramme wird beim Tanzen von Valeria Dell`Anna unterstützt.
Der Kneipp-Verein hat nun 660 Mitglieder, davon 143 Männer und 124 Kinder.

2008

Beate Michel, neu ausgebildete Übungsleiterin für Fitness und Gesundheit Erwachsene, leitet erstmals Seniorengymnastik in der neuen Wohnanlage "Sonnengarten".
Einen sehr guten Zulauf hat Stephan Radecke bei seinen Einradkurs-Angeboten für Kinder und Erwachsene.
Leider muss in diesem Jahr die Tanzgruppe für das Grundschulalter mangels Teilnehmerzahl beendet werden.
Einige Rope Skipper besuchen das Rope-Skipper-Camp in Lüneburg.
Der Kneipp-Verein Obernkirchen kooperiert mit der Grundschule Obernkirchen. Brigitte Deppe bietet "Gerätturnen" und Vera Schramme "Kunterbunte Bewegungsspiele" an.
Heike Kunefke übernimmt die "Tänzerische Früherziehung" von Heike Radecke.
Margit Strohmeier wird Spartenleiterin der Tänzer.
Beate Plagge gibt Yoga-Unterricht für Fortgeschrittene und Anfänger.
Elke Söffker bietet als Feldenkrais-Pädagogin Kurse an.
Edith Warnke startet die Lauf-Gruppe "Walking im gemäßigten Schritttempo mit und ohne Stöcke".
Gerhard Warnke leitet die von den Krankenkassen anerkannten Präventionskurse "Rücken Fit".
Anja Hilgers übernimmt von Barbara Svenson die Wassergymnastik.
Unsere Vereinsmitglieder erhalten bei zahlreichen Partnern in und um Obernkirchen bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises Rabatte.

2009

Frauen und Männer stemmen mit Stefanie Schünke Langhanteln. Hierbei werden alle Hauptmuskelgruppen gefordert und gestärkt.
In der Powergymnastik von Heike Radecke sind auch Männer ausdrücklich erwünscht.
Im Winter findet ein Zirkusprojekt mit über 40 Kindern und allen Kinderübungsleitern statt. Die Eltern sowie die Presse sind/ist begeistert.
Die Kinderturngruppe wird durch eine Lizenzerweiterung der Übungsleiterin, Heike Radecke, in "Gesundheitsorientiertes Abenteuerturnen" umbenannt und wird mit dem Pluspunkt Gesundheit DTB ausgezeichnet.
Die Teenager-Tanzgruppe besucht zum ersten Mal die Partnerstadt La Flèche und tritt dort mehrmals im Rahmen des 40-jährigen Partnerschaftsjubiläums auf.
Die Kneipp-Skippers nehmen mit Erfolg an ihrem 1. Freundschaftswettkampf teil.
Die Kinder und Jugendlichen-Sparte findet mit Sandra Mark und Wiebke Klapp zwei weitere lizenzierte Übungsleiterinnen zur Unterstützung der Übungsangebote.
Sandra Mark eröffnet aufgrund der vielen Rope-Skipper eine dritte Gruppe.
In den Sommer- sowie Herbstferien werden von Wiebke Klapp und Sandra Mark "Outdoortage im Wald" angeboten. Seit November gibt es eine feste Waldkindergruppe ein Mal im Monat.
In den Sommerferien veranstaltet der Kneipp-Verein seine 1. Kinderferienfreizeit nach Norderney. Neben 21 Kinder sind auch die Übungsleiter Brigitte Deppe, Anja Hilgers, Sandra Mark und Heike Radecke sowie die Begleiterin Annette Oberschür mit dabei.
Die Kooperation mit der Grundschule wird fortgesetzt. Wiebke Klapp übernimmt die Aufgaben von Vera Schramme und bietet ein "Zirkusprojekt" an.
Die Kneipp-Journale werden ab Mai per Post zugestellt.
Aufgrund unseres starken Wachstums wird der Kneipp-Verein Obernkirchen in Sparten mit jeweiligen Spartenleitern unterteilt. Die Übungsangebote finden sich jetzt in den Sparten: Kinder und Jugendliche, Gymnastik Ganzjahresangebote, Gymnastik Kurse, Seniorensport, Gesundheitssport, Walking/Nordic Walking, Radfahren, Kreativität und Entspannung, Ballspiele, Tanzsport und Wandern wieder.
730 Mitglieder zählt unser Verein zum Jahresende

2010

Der Kneipp-Verein Obernkirchen gehört zu den größten Vereinen unserer Stadt. Es gibt über 30 verschiedene, regelmäßig stattfindende Übungsangebote für Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder. Zusätzlich werden Kurse rund um das Thema Gesundheit und Fitness angeboten. Unsere Übungsorte sind in Obernkirchen wie folgt verteilt: Grundschulsporthalle, Kreissporthalle, Forum der Grundschule, Seniorenzentrum Haus Sonnenhof, Wohnanlage Sonnengarten, Kindergarten am Kammweg, Gymnastikraum des Sonnenbrinkbades, Begegnungsstätte der Stadt an der Eilsener Strasse, Sonnenbrinkbad sowie in Bückeburg das Badeinstitut Hey.

Sonstige Vereinsangebote:
Fahrten, Reisen, Ausflüge sowie diverse Vorträge und sonstige Angebote zum Thema Gesundheit, Fitness, Wellness und Ernährung.

Teilnahme an Aktivitäten in der Stadt Obernkirchen:
Adventsmarkt, Kükenfest, OWOKI-Ferienangebot, Wellness & More, Frauentag im Schwimmbad

Am 8. Mai wird das 50-jährige Vereinsjubiläum in der Liethhalle Obernkirchen gefeiert.